Breaking News:
private Krankenversicherung

Private oder gesetzliche Krankenversicherung für Unternehmer?

Private oder gesetzliche Krankenversicherung

Selbständige können sich entweder über eine private Krankenversicherung absichern oder Mitglied in der gesetzlichen Krankenversicherung bleiben.

Die Vor- und Nachteile eines Wechsels in die private Krankenversicherung sollten je nach Lebenssituation und Familienstand abgewogen werden. Denn wer sich für ein privates Krankenversicherungsunternehmen entscheidet, hat als beruflich Selbständiger keine Möglichkeit mehr, in die gesetzliche Krankenversicherung zurückzukehren. Damit jeder für sich die ideale Lösung findet sollte er sich auch mit dem jeweiligen Leistungssystem auseinander setzen.

Gesetzlich festgelegter Leistungsumfang in der GKV

Der Leistungsumfang ist in der GKV zum überwiegendem Teil durch das Sozialgesetzbuch V (SGB V) festgeschrieben, wobei der Gemeinsame Bundesausschuss die gesetzliche Aufgabe hat, den Leistungskatalog zu definieren und Leistungsausschlüsse festzulegen. Nur in geringem Umfang haben einzelne Krankenkassen die Möglichkeit, per Satzung zusätzliche Leistungsangebote zu machen. Dies hat zur Folge, dass zwischen den einzelnen Krankenkassen praktisch keine Unterschiede in den Leistungen gegeben sind.

Individuelle und garantierte Leistungen in der PKV

Für die PKV gilt das Prinzip der individuellen Vertragsfreiheit. Eine Vielzahl von Leistungsvariationen erlauben Ihnen, einen genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Versicherungsschutz zu wählen. Neben stark differenzierten Leistungen gibt es für Sie noch diverse Möglichkeiten, Einfluss auf den Beitrag zu nehmen, zum Beispiel durch Selbstbeteiligungen, Beitragsrückerstattungen und Pauschalleistungen. Hinzu kommt der Bereich der „Optionstarife“, mit denen Sie sich schon bei Vertragsabschluss Flexibilität für die Zukunft sichern können. Somit können Sie gerade in der Gründungsphase einen günstigeren Tarif wählen und haben trotzdem die Garantie in Zukunft, unabhängig vom Gesundheitszustand, in einen Leistungsstarken Tarif zu wechseln.

Während sich der Leistungskatalog der GKV nach Vorgaben der Politik jederzeit ändern kann (z.B. durch Wegfall von Leistungen oder Erhöhung von gesetzlichen Zuzahlungen), sind die Leistungen in der PKV vertraglich garantiert. Einseitige Änderungen im Leistungsversprechen durch den Versicherer sind nicht möglich. Dies ist ein wesentlicher Verteil der PKV.

Über Sebastian Trocha

Sebastian Trocha

Sebastian Trocha ist Geschäftsführer und Inhaber der TrochaS GmbH & Co. KG. Als Spezialist für Versicherungslösungen gibt er seine langjährige Erfahrung an Existenzgründer und etablierte Unternehmen weiter.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlichterforderliche Felder sind markiert *

*